ALDI – Schnorchelmaske

ALDI – Schnorchelmaske

Wie auch bei den anderen Discountern, wie z.B. Lidl, hat nun auch Aldi eine Schnorchelmaske verkauft. Da ich ja schon vorher über die möglichen Gefahren bei Billigmasken berichtet habe, war es mir ein Anliegen mir diese Maske anzuschauen. Die Schnorchelmaske wird ohne Umverpackung direkt in einem Netzbeutel verkauft.

Ausstattung der Schnorchelmaske

Auf den ersten Blick macht die Schnorchelmaske einen guten Eindruck. Der Schnorchel ist abnehmbar und wird erst vor dem Gebrauch auf die die Maske gesteckt. Für den späteren Transport z.B. in einem Koffer ist das natürlich eine sinnvolle Funktion. Das Aufstecken auf die Maske, war nicht ganz einfach, da quasi das Anschlussstück bereits mit der Dichtung belegt war. Da musste ich schon etwas kräftiger schieben.

Die Dichtung

Die Dichtung fasste sich angenehm weich an und es roch auch nicht irgendwie chemisch. Hier wurde wahrscheinlich, wie auch bei den Schnorchelmasken anderer Hersteller ein Hautfreundlicher Silikonkunststoff verwendet.

Die Sichtscheibe

Die Sichtscheibe besteht aus einem Polykarbonat Kunststoff. Erwähnenswert ist hier, das der Sichtbereich flach gehalten ist und damit optische Verzerrungen verhindert. Am Kinnbereich ist das Ventil, über den man eingedrungenes Wasser ausblasen kann.

Kopfbänder

Die Kopfbänder sind weich und elastisch und lassen sich individuell gut anpassen.

GoPro Aufnahme für Actioncam

Auch die Aldi Schnorchelmaske bringt eine Halterung für eine Actioncam mit, sodass man seine Schnorchelgänge freihändig filmen kann.

Der Schnorchel

Der Schnorchel hat an seinem Ende, wie auch bei anderen Herstellern ein Ventil mit einer Kugel, die ihn verschließt, sobald man abtaucht.

Wie man auf den unteren Bildern erkennen kann, hat der Schnorchel keine getrennten Kanäle für Ein- bzw. Ausatemluft. Im Hinblick auf die Problematik mit sich stauenden CO₂ im Maskeninneren, ist das als kritisch anzusehen. Bericht dazu.

Update

Die Ausatemluft wird über Ventile am Kopf und am Kinn abgeleitet. Dadurch ist die Aldi Schnorchelmaske ebenfalls CO₂ sicher.

Größen und Farben

Die Aldi Schnorchelmasken gab es in drei Größen, XS, S/M und L/XL. Damit kann sie mit der Größe XS auch von Kindern ab 10 Jahren getragen werden. Die Masken waren in den Farben Weiß, Grau und Blau erhältlich.

Wie auch bei den anderen Discountern, wie z.B. Lidl, hat nun auch Aldi eine Schnorchelmaske verkauft. Da ich ja schon vorher über die möglichen Gefahren bei Billigmasken berichtet habe, war es mir ein Anliegen mir diese Maske anzuschauen. Die Schnorchelmaske wird ohne Umverpackung direkt in einem Netzbeutel verkauft. Ausstattung der Schnorchelmaske Auf den ersten Blick macht die Schnorchelmaske einen guten Eindruck. Der Schnorchel ist abnehmbar und wird erst vor dem Gebrauch auf die die Maske gesteckt. Für den späteren Transport z.B. in einem Koffer ist das natürlich eine sinnvolle Funktion. Das Aufstecken auf die Maske, war nicht ganz einfach, da…
Schnorchel wird nur zum Einatmen benutzt und die Ausatemluft über das Kinn- und seitlich Ventile abgleitet und ist dadurch CO2 sicher
Tragekomfort
Funktionalität
Ausstattung
Innovation
Preis/Leistung

Schnorchel wird nur zum Einatmen benutzt und die Ausatemluft über das Kinn- und seitlich Ventile abgleitet und ist dadurch CO2 sicher

User Rating: Be the first one !

4 thoughts on “ALDI – Schnorchelmaske

  1. Guten Abend, ich habe so eben ihre vollgesichtsschnorchelmaske angeschaut. Leider hab ich keinen Preis gesehen oder haben sie die irgendwann im laden liegen?

    1. Hallo Martin, die Masken gab es im Sommer letzen Jahres als Aktionsangebot beim Aldi. In dem Beitrag gebe ich eher keine Kaufempfehlung dafür. Gerade in Anbetracht mit Probleme durch Pendelatmung und CO2, ist die Bauerart wie bei der Aldi Maske nicht zu empfehlen. Schau am Besten nach Masken, die auch explizit als CO2 sicher beschrieben werden. Die Aldi Maske hat übrigens 19,90 gekostet.

  2. Hallo, ich habe die Maske und muss da etwas berichtigen! Bei der Maske wird überhaupt nicht über den Schnorchel ausgeatmet, deswegen gibt es keine Probleme mit CO2. Es wird immer über die drei Ventile (1 unten am Mund und 2 seitlich an den Schläfen) ausgeatmet, somit sind die Systeme vom Ein- und Ausatmen komplett getrennt. Ich kenne auch keine andere Maske, wo an den Schläfen noch die Ventile zum Ausatmen da sind (vielleicht gibt es sie, aber ich weiß es nicht), das sind die runden Dinger dort. Deshalb braucht der Schnorchel selbst keine Kanäle. Liebe Grüße!

    1. Hallo Alex, vielen Danke für deinen Kommentar. Ich hatte die Maske zwar in der Hand, habe sie aber nicht selbst getestet. Wenn das so ist wie du sagst wäre das ja in Ordnung und dann muss ich meine Bewertung korrigieren.
      Es gibt übrigens die Seaview 180 von Khroom ohne Druckausgleich, bei der wird die Ausatemluft auch seitlich am Kopf abgeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keine Blog News

%d Bloggern gefällt das: